Tool-Tipp: Schnell und einfach eigene Designs erstellen mit Canva

Tool-Tipp: Schnell und einfach eigene Designs erstellen mit Canva

In Zeiten von Instagram und Co. ist visuelles Marketing kaum mehr aus dem Standard-Marketingrepertoire wegzudenken. Bildlastige Beiträge erlangen viel mehr Aufmerksamkeit als jene mit keinem bis wenig Bildmaterial. Umso wichtiger ist es in Beiträgen ansprechende Bilder zu verwenden, ebenso wie in Posts für Pinterest, Twitter, Facebook und natürlich Instagram.

Viele Marketer verwenden eine ganze Reihe verschiedener Programme oder Websites, um ein ansprechendes Bild zu erstellen: Zuerst erfolgt die Bildbearbeitung in Photoshop, anschließend wird in InDesign das Layout angepasst. Und passende Filter-Programme und -Apps gibt es mittlerweile ohnehin wie Sand am Meer. Doch meistens kosten diese Programme auch Geld und vor allem viel Zeit.

Doch, ist man wirklich auf die Dienstleistungen Externer angewiesen? Ist es notwendig, einen Designer zu engagieren, der mir meinen Content in ein schönes Design packt? Und brauche ich auch noch einen Fotografen, der mir passende Bilder schießt?

Wir behaupten an dieser Stelle: Nein. Zumindest nicht immer. Zugegeben, das ist einfacher gesagt als getan. Visuellen Content zu erstellen gestaltet sich oft durchaus zeitaufwändig und man braucht dazu verschiedene Tools. Und es gibt mittlerweile sehr viele davon. Da stellt man sich gleich die nächste Frage: Welches Tool ist denn für mich das richtige? Und was darf sowas kosten? Bei unserem Sprint vergangene Woche war auch dies ein Thema. Die Hoteliers und Gastronome wünschen sich hier etwas Input und Hilfestellung.

Wir möchten Ihnen heute Canva vorstellen. Canva ist eine benutzer- und kostenfreundliche Online-Plattform, kombiniert Bildbearbeitungstools mit Veröffentlichungsprogrammen und gestaltet somit Grafikdesign auch für Laien recht einfach. Canva ist insbesondere auf die Social-Media-Tauglichkeit der generierten Elemente ausgerichtet und bietet eine Auswahl an Vorlagen, die sich für verschiedenste Branchen bzw. Anlässe eignen.

 

Canva: Alles gestalten. Überall veröffentlichen.
Canva: Alles gestalten. Überall veröffentlichen.

 

Erste Schritte

Die Anmeldung erfolgt auf www.canva.com. Es gibt verschiedene Abos, wir haben uns für Canva Pro für knapp 11 Euro monatlich entschieden und sind damit bestens ausgestattet.

 

Wählen Sie das für Sie passende Abo aus. Wir empfehlen die Verwendung von Canva Pro.
Wählen Sie das für Sie passende Abo aus. Wir empfehlen die Verwendung von Canva Pro.

 

Ein Canva Pro-Abo ermöglicht unter anderem

  • unbegrenzt Speicherplatz für Fotos und Materialien
  • das Einrichten von Farbpaletten für Ihre Marke, das Hochladen von Logos und eigenen Schriftarten
  • exklusiven Zugriff auf 400.000 kostenlose Fotos, Illustrationen und Vorlagen
  • die Verwaltung von Fotos in verschiedenen Ordnern
  • und vieles mehr

Empfehlung: Im Menü “Markenunterlagen” können Sie Ihr Logo, Ihre Schriften und Farben hochladen und damit später Ihre Designs personalisieren.

 

Richten Sie unter Ihre Markenunterlagen ein. Dies beinhaltet Logo, Farben und Schriften, mit denen Sie Ihre Designs später personalisieren.
Richten Sie unter Ihre Markenunterlagen ein. Dies beinhaltet Logo, Farben und Schriften, mit denen Sie Ihre Designs später personalisieren.

 

Erstellen Sie Ihr erstes Design

Canva hat eine gute Sammlung passender Vorlagen für viele verschiedene Inhalte. Die Vorlagen sind in Kategorien (die Art des Contents) eingeteilt, die wiederum nach zusätzlichen Unterkategorien wie Design und Thema getrennt werden können. Sie können zum Beispiel zwischen Vorlagen für Poster und Präsentationen wählen, je nach der Content-Strategie, die sie gerade verfolgen. Die Vorlagen sind bereits auf die entsprechenden Maße hin optimiert, wie Banner, Header und Titelfotos für Seiten wie Facebook, Twitter oder LinkedIn. Sie sollten sich überlegen, auf welcher Plattformen Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen und Ihre Botschaft optimal an den Mann / die Frau bringen. In unserem Beispiel erstellen wir einen Instagram-Beitrag zur Bewerbung dieses Posts.

Mit Klick auf “Design erstellen” geht’s los!

Sie haben nun die Möglichkeit eine leere Seite selbst zu gestalten oder eine Vorlage zu verwenden. Wir wählen für unser Design eine leere Seite und färben diese im Traction-violett, nach dem wir die vorhandenen Textfelder entfernt haben. Wir fügen später unsere eigenen Textfelder ein.

 

Mit Canva erstellen Sie mit ein paar wenigen Klicks schöne Designs - ganz ohne einen Designer.
Mit Canva erstellen Sie mit ein paar wenigen Klicks schöne Designs – ganz ohne einen Designer.

 

Mit Klick auf den Button “Textfeld einfügen” können Sie ebenfalls wählen zwischen einer Vorlage für ein Textfeld oder einem leeren Textrahmen. Schreiben Sie Ihren Text und wählen Sie eine passende Schriftart aus, nach dem Sie das Textfeld mit einem Klick markiert haben. Auf dieselbe Weise ändern Sie auch die Schriftart, Sie müssen also nicht den ganzen Text markieren wie Sie es von anderen Programmen wie Word kennen – der Textrahmen reicht.

 

Wählen Sie aus Textfeld-Vorlagen oder kreieren Sie Ihr eigenes.
Wählen Sie aus Textfeld-Vorlagen oder kreieren Sie Ihr eigenes.

 

Arbeiten mit Vorlagen

Geben Sie zunächst einen Begriff in der Suchleiste ein und wählen Sie ein Foto oder eine Illustration. In der Fotobibliothek finden Sie viele verschiedene Bilder, von abstrakten Designs, Texturen oder Landschaften bis hin zu Menschen und Tieren. Sobald Sie das perfekte Bild gefunden haben, ziehen Sie es einfach per Drag-and-Drop in Ihr Design und platzieren Sie es nach Ihren Wünschen. Natürlich können Sie auch eigene Bilder hochladen, die Sie dann in Ihrem Design verwenden können. Das ist optimal, um z. B. Ihr Unternehmenslogo oder weitere Elemente einzufügen.

Es ist möglich die Vorlage anzupassen, in dem Sie vorhandene Bilder und Text löschen, austauschen oder neu einfärben. Die Vorlagen bieten eine optimale Ausgangslage zur Designerstellung. Für die meisten ist es einfacher, mit einer Vorlage als mit einem leeren Blatt zu beginnen. Sie für mit Hilfe der Vorlagen das Rad nicht neu erfinden oder gar einen Designprofi bezahlen, um Ihre alltäglichen Grafiken zu gestalten.

 

Elemente hinzufügen

Gestalten Sie nun Ihr Design mit einem Bild und versehen Sie es mit Ihrem Logo oder sonstigen passenden Elementen. Wählen Sie aus den in Canva vorhandenen Elementen und Bildern oder aus Ihrem eigenen Material, das Sie mit der “Upload”-Funktion bequem hochladen können. Übrigens: das Ändern einer Rahmengröße erfolgt immer durch das Ziehen eines Eckpunktes in eine Richtung. Wenn Sie einen Textrahmen größer oder kleiner ziehen, hat dies gleichzeitig Auswirkung auf die Textgröße.

 

Aus den Uploads können Bilder und Elemente ganz einfach ins Design eingefügt werden - jeweils auf dieselbe Weise mit nur einem Klick.
Aus den Uploads können Bilder und Elemente ganz einfach ins Design eingefügt werden – jeweils auf dieselbe Weise mit nur einem Klick.

 

Wie Sie in unserem Beispiel sehen, können Sie Ihr Wunschbild so anpassen wie Sie es brauchen. Alles, was über den Rand geht, wird automatisch ausgespart. Wenn Sie einen Doppelklick auf das Motiv machen, können Sie es noch optimal ausrichten. Sollten Elemente oder Text vom Bild verdeckt werden, passen Sie einfach die “Position” (Button rechts oben) an. In unserem Beispiel rückt das Motiv mit “Rückwärts” somit in den Hintergrund und die Strichelemente wieder in den Vordergrund.

 

In Canva gibt es eine Vielzahl an Bildern, die Sie verwenden können. Sie können auch Ihre eigenen Bilder hochladen und einsetzen.
In Canva gibt es eine Vielzahl an Bildern, die Sie verwenden können. Sie können auch Ihre eigenen Bilder hochladen und einsetzen.

 

Tipp: Wenn Sie gerade selbst kein passendes Bild zur Hand haben oder nach Inspiration suchen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle Unsplash empfehlen. Suchen und finden Sie hier tausende kostenlose Bilder zum Download.

 

Arbeiten mit Canva-Fotofilter

Natürlich verfügt Canva auch über verschieden Filter. Sie eignen sich, um Farbtöne schnell und einfach anzupassen. So können Sie das beste aus Ihren Bildern rausholen – wie Sie es auf Instagram vermutlich auch tun würden.

Um einen Filter hinzuzufügen, wählen Sie ein Bild, klicken Sie auf die “Filter”-Schaltfläche oben links und wählen einen der Filter aus. Mit dem Schieberegler stellen Sie die Intensität ein. In den fortgeschrittenen Optionen können Sie weitere Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast und Sättigung anpassen oder sogar Effekte wie eine Vignette hinzufügen, ganz individuell. Wir sind mit unserem Bild eigentlich schon ganz zufrieden, die Farben sind satt genug.

 

Fertigstellen des Designs

Und so sieht unser fertiges Design nun aus.

 

Unser Instagram-Post ist nun fertig und kann veröffentlicht werden.
Unser Instagram-Post ist nun fertig und kann veröffentlicht werden.

 

Unter Umständen möchten Sie dieses Design auch noch für andere Plattformen nutzen. Mit dem Canva Pro-Abo können Sie die Größe ganz einfach ändern, in dem Sie links oben auf “Größe ändern” klicken und ein neues Format bzw. Medium auswählen. Das ist ein ein zeitsparendes Feature, mit dem man im Handumdrehen Designs kopieren und an verschiedene Formate anpassen kann. Einfach “Größe ändern” und “Kopieren und Größe ändern”. Das wars.

In unserem Beispiel möchten wir das Design auch für einen Facebook-Beitrag anpassen. Bitte beachten Sie, dass sich die meisten Designs nicht 1:1 auf andere Größen umwandeln lassen, ohne sämtliche Elemente proportional anzupassen. Justieren Sie ganz einfach mit Drag & Drop nach.

 

Sie können die Größe Ihres Designs mit nur einem Klick an ein anderes Medium anpassen.
Sie können die Größe Ihres Designs mit nur einem Klick an ein anderes Medium anpassen.

 

Vergessen Sie nicht Ihrem Design einen Namen zu geben. Wir benennen meist nach Medium (das verrät die Größe) und Thema, wie “Instagram_Canva”.

 

Einfach rechts oben das Design umbenennen.
Einfach rechts oben das Design umbenennen.

 

Design veröffentlichen

Wenn Sie mit Ihrem Design zufrieden sind, haben Sie jetzt mehrere Möglichkeiten es zu veröffentlichen. Wenn Sie Ihr Canva-Profil mit Ihrem Facebook-Account verknüpft haben, können Sie das Motiv direkt aus Canva auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichen.

 

Veröffentlichen Sie Ihr Design direkt auf anderen Plattformen, drucken Sie es aus oder laden Sie es herunter, um es später zu verwenden.
Veröffentlichen Sie Ihr Design direkt auf anderen Plattformen, drucken Sie es aus oder laden Sie es herunter, um es später zu verwenden.

 

Um auf anderen sozialen Netzwerken wie Instagram zu posten, können Sie das Design als JPG, PNG oder PDF herunterladen. Die PDF-Datei kann auch direkt ausgedruckt werden.

Was recht neu ist, sind die Animationen-Features im Pro-Abo: Sie können Ihr Design als MP4-Datei oder als GIF herunterladen, es gibt insgesamt sechs Animationsstile zur Auswahl.

Canva bietet noch weitere Optionen zur Designbearbeitung. Neben Social Media-Posts können Sie auch Präsentationen, Visitenkarten, Broschüren und vieles mehr erstellen.

Was Canva von anderen Tools unterscheidet, ist, dass der Gestaltungsvorgang für alle Designs grundsätzlich fast gleich ist. Dank der fixfertigen Vorlagen können Sie mit wenigen Klicks und ohne Design-Kenntnisse viele verschiedene Motive erstellen. Haben Sie also keine Scheu vor visuellem Content, probieren Sie einfach aus. Dann werden Sie sehen, was funktioniert. Wir freuen uns darauf, Ihre Kreationen zu sehen!

Archiv